Heiraten am Wasser Hochzeit am Wasser

Verzaubert vom Flair der Altstadt – Heiraten in Berlin-Köpenick

Ber­lin ist die Par­ty­haupt­stadt schlecht­hin, der idea­le Ort zum Flir­ten und um Aben­teu­er zu erle­ben. Mehr als die Hälf­te der Ber­li­ner lebt in Ein­per­so­nen­haus­hal­ten, sind, sta­tis­tisch betrach­tet, also Sin­gles. Wer in Anbe­tracht von so viel Unver­bind­lich­keit ver­mu­tet, Ber­lin sei nicht der rich­ti­ge Ort, um die gro­ße Lie­be zu fin­den, täuscht sich gewal­tig. Denn auch in der Haupt­stadt gibt es ruhi­ge, roman­ti­sche Orte, an denen man sich näher­kom­men und natür­lich auch hei­ra­ten kann!

Wo Was­ser ist und die Son­ne scheint, sind schö­ne Frau­en in Bade­be­klei­dung und jun­ge Män­ner nicht weit, die es sich ent­we­der am Strand gemüt­lich machen oder ihr Kön­nen auf dem Surf­brett bewei­sen. Vom hohen Flirt­po­ten­zi­al am Müg­gel­see kön­nen nicht nur die Schwimm­meis­ter vom See­bad Fried­richs­ha­gen ein roman­ti­sches Lied­chen sin­gen. Wer sich hier – oder im Win­ter auf der Eis­bahn mit Pan­ora­ma­blick auf den See – gefun­den hat, kann es meist kaum erwar­ten, vor den Stan­des­be­am­ten zu tre­ten und sich das Jawort zu geben.

Köpenick – eine Altstadt zum Verlieben

Wo lie­ße es sich schö­ner hei­ra­ten als in Köpe­nick, der viel­leicht schöns­ten Alt­stadt Ber­lins? Das Stan­des­amt befin­det sich im 1905 ein­ge­weih­ten Köpe­ni­cker Rat­haus, das direkt gegen­über dem Ufer der Dah­me liegt und eine fan­tas­ti­sche Kulis­se für unver­gess­li­che Hoch­zeits­fo­tos bie­tet. Wäh­rend der Hoch­zeits­fo­to­graf das Braut­paar und die Trau­zeu­gen gekonnt in Sze­ne setzt, darf sich die Hoch­zeits­ge­sell­schaft in der Alt­stadt genüss­lich die Zeit ver­trei­ben. Doch halt! Bevor es vom Stan­des­amt aus zu his­to­ri­schen Fach­werk­häu­sern oder auf die Schlos­s­in­sel geht, auf der das im 17. Jahr­hun­dert für Kur­prinz Fried­rich erbau­te Was­ser­schloss steht, lohnt sich ein kur­zer Rund­gang durch das Rat­haus­in­ne­re. Im Erd­ge­schoss des Rat­hau­ses befin­det sich eine kurz­wei­li­ge Aus­stel­lung über den Mann, der Köpe­nick über die Ber­li­ner Stadt­gren­ze hin­aus zu Welt­ruhm ver­half: Wil­helm Voigt, der legen­dä­re „Haupt­mann von Köpe­nick“, der durch einen uner­hör­ten Genie­streich Mit­te Okto­ber 1906 die Köpe­ni­cker Stadt­kas­se erbeu­te­te.

Ein Spa­zier­gang durch die Alt­stadt führt an unzäh­li­gen klei­nen Läden und roman­ti­schen Cafés vor­bei, die zu einem Besuch ein­la­den. Als idea­ler Ort für ein rau­schen­des Hoch­zeits­fest bie­tet sich die frei­heit fünf­zehn an, die sowohl im his­to­ri­schen Thea­ter­saal als auch im gepfleg­ten, direkt am Ufer der Müg­gel­spree gele­ge­nen Außen­be­reich viel Platz zum Fei­ern, Tan­zen und Genie­ßen bie­tet. Hier besteht außer­dem die Mög­lich­keit, eine freie Trau­ungs­ze­re­mo­nie abzu­hal­ten. Die Ver­ant­wort­li­chen der frei­heit fünf­zehn sind nicht nur erfah­ren dar­in, Hoch­zeits­ge­sell­schaf­ten kuli­na­risch bes­tens zu ver­sor­gen. Sie besit­zen auch bes­te Kon­tak­te in die Köpe­ni­cker Musik- und Künst­ler­sze­ne. Ob Sän­ge­rin mit Opern­qua­li­tä­ten oder eine gan­ze Band – wenn Sie die pas­sen­de musi­ka­li­sche Unter­hal­tung für Ihre Hoch­zeits­fei­er suchen, hilft Ihnen das Eventmanager-Team der Hoch­zeits­lo­ca­ti­on in Berlin-Köpenick gern wei­ter.

Pla­nen auch Sie, bald zu hei­ra­ten? Möch­ten Sie mehr über Ber­lins schöns­te Hoch­zeits­lo­ca­ti­ons am Was­ser erfah­ren? Oder wol­len Sie sich ganz unver­bind­lich infor­mie­ren, roman­ti­sche Ide­en ken­nen­ler­nen und erfah­ren, was der Bezirk Treptow-Köpenick ver­lieb­ten Paa­ren zu bie­ten hat? Dann soll­ten Sie sich das Wochen­en­de vom 19.-20. Janu­ar 2019 vor­mer­ken, an dem wir im his­to­ri­schen Rat­haus in Fried­richs­ha­gen erst­ma­lig eine Hoch­zeits­mes­se aus­rich­ten wer­den!

Titelbild/ Foto: AdobeStock_141900639


 

Scroll to Top